Knopfloch Nähen Leicht Gemacht | Online Anleitung Kostenlos

Dieser Post beinhaltet Affiliate-Verlinkungen. Wir erhalten möglicherweise eine Provision wenn du über diese Links Produkte einkaufst. Es entstehen dir dadurch jedoch keine Mehrkosten.


Knopfloch Nähen Leicht Gemacht – SimKisi zeigt dir wie.

 

Knopfloch nähen

 

 

Zu aller erst möchte ich euch gerne zum Thema KNOPFLOCH NÄHEN abholen. So ziemlich jedes Kleidungsstück verfügt in irgend einer Weise über einen Verschluss. Einer der beliebtesten Verschlüsse neben dem Reisverschluss sind die Knöpfe – dies liegt daran, dass Knöpfe nicht nur zweckmäßig eingesetzt werden können , sondern unter anderem auch als Dekorationsgründen. Schöne Knöpfe verleihen deinen Kleidungsstücken den finalen Schliff und machen sie unverwechselbar.

Bei einem Knopfloch handelt es sich um verstärkte Löcher, die im Stoff eingefügt sind und welche es ermöglichen einen Knopf hindurch zu führen um ein Kleidungstück oder Ähnliches zu Verschließen.

Das erste Mal sprach man in Deutschland im 13. Jahrhundert von der Möglichkeit, Kleidung mit Hilfe von Knöpfen zu schließen. Jedoch besteht die Annahme, dass die alten Perser schon lange zuvor Knöpfe verwendeten. Ende des 13. und Anfang des 14. Jahrhunderts verbreiteten sich Knöpfe vor allem in Verbindung mit eng anliegenden Kleidungsstücken schnell und wurde somit zu einem Detail, welches bis heute nicht mehr wegzudenken ist.

Schon gewusst ? – Knopflöcher bei Herrenbekleidung befindet sich traditionell immer auf der linken Seite wobei sich Knopflöcher bei Frauenbekleidung traditionell auf der rechten Seite befinden. Achte stets darauf um deinen Kleidungsstücken ein professionelles Aussehen zu verleihen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Knopfloch zu nähen : entweder per Hand in dem man die offenen Kanten des Knopfloches händisch versäubert oder aber auch mit der Nähmaschine – dieser Weg ist einfacher da die meisten (auch einfache Haushaltsmaschinen) über eine Funktion zum Knopfloch nähen verfügen. In jedem Fall sollten die offenen Kanten ausreichend und gut eingefasst und verstärkt werden da es sonst zum Ausfransen des Knopfloches kommen kann. Dennoch werde ich auf beide Techniken in meinem Artikel eingehen.

 

 

Knopfloch Nähen : maschinell (mit der Nähmaschine)

 

 

Kostenloses Stock Foto zu arbeit, aufhänger, ausrüstung

 

Wie bereits erwähnt verfügen die meisten Nähmaschinen über eine Einstellung zum Knopfloch nähen – diese Einstellung ist auf der Nähmaschine häufig in einer anderen Farbe markiert. Jederzeit kannst du die Info aber auch in deinem Nähmaschinen – Manual nachlesen.

Darüber hinaus verfügen die meisten Nähmaschinen über den besagten Knopflochfuß welcher in die Nähmaschine eingesetzt wird. Dabei handelt es sich um ein tolles Tool, welches sogar Nähanfänger mit garantiertem tollen Ergebnis verwenden können.

 

Wie sieht ein Knopfloch-Fuß eigentlich aus?

Der Knopflochfuß ist der Knopflochautomatik in der Nähmaschine. Er verfügt über eine Schiene (meist aus Kunststoff), in die man den Knopf einsetzen und festklemmen kann.

Dies ist allerdings nicht zwangsläufig erforderlich. Man kann z.B. den Durchmesser des Knopfes auch vorab auf das Kleidungsstück abzeichnen – dies ist eine tolle Variante mit welcher ich selbst zu meinen Nähanfängen sehr erfolgreich war. Sofern man sich dafür entscheidet, den Knopf in die dafür vorgesehen Vorrichtung festzuklemmen, errechnet die Nähmaschine automatisch die Länge des benötigten Knopfloches.

Ein Knopfloch, welches maschinell hergestellt wird, verfügt normalerweise über zwei Reihen, die parallel zueinander von der Maschine genäht werden. Dies erfolgt in einem engen Zick-Zack Stich. Übrigens – eine der ersten automatischen Knopflochmaschinen wurde im Jahr 162 von einem gewissen Henry Alonzo House erfunden.

 

 

Knopfloch nähen

 

 

Gewusst wie : Zum Knopfloch nähen.

 

1.Lege deinen Stoff unter das Knopfloch-Nähfüßchen und senke den Fuß vorsichtig

2.Achte darauf, dass sich der Nähfuß entsprechend korrekt über dem gewünschten Knopfloch befindet

3.Überprüfe die Knopfloch-Einstellung deiner Nähmaschine

4.Starte deine Nähmaschine und nähe vorsichtig die erste Seite deines Knopfloches.

 

Die meisten Nähmaschinen starten links unten, dann nach hinten, dann rechts und dann wieder unten – sollte deine Nähmaschine keine Vollautomatische Knopflocheinstellung haben, denke unbedingt daran, zwischen den vier Schritten (von Seite zu Seite) das Knopflochrad zu drehen um an den anderen Seiten entsprechend weiter zu nähen.

Am Ende sollte die Maschine einmal rund um das Knopfloch genäht haben so dass sich die Nähte zumindest an einer Stelle überschneiden und somit gut verriegelt sind.

Nun musst du das Knopfloch zwischen den Nähten nur noch aufschneiden, so dass am Ende auch ein Knopf durchpasst. Am Besten machst du das mit einem Nahtauftrenner, da dieser schön fein ist und präzise Schnitte ermöglicht.

TIPP : Fixiere dir sowohl an der oberen als auch an der unten Seite des Knopfloches quer eine Stecknadel kurz VOR der Naht bevor du den Stoff auftrennst – somit verhinderst du, dass du beim z.B. ausrutschen mit dem Nahtauftrenner dein genähtes Knopfloch beschädigst.

 

Benötige ich ein spezielles Knopfloch-Garn ?

 

Hier gibt es keine klare Antwort – denn du kannst ein Knopfloch nähen mit jedem beliebigen Garn.

Dennoch empfehle ich dir, bei dicken Stoffen oder Materialien wie z.B. Jeans auf spezielles Knopfloch-Garn zurückzugreifen – das Garn ist einfach stabiler und kann stärker beansprucht werden. Denn gerade bei Kleidungsstücken wird kein Teil der Kleidung mehr und stärker beansprucht als das Knopfloch.

Ich kaufe alle meine Garne, so auch das Knopfloch-Garn gerne bei GÜTERMANN um meine gewohnte und garantierte Qualität zu erhalten.

Achte in jedem Fall darauf, dass dein Knopfloch – Garn entweder eine neutrale Farbe wie z.B. weiß, schwarz, grau oder Ähnliches hat oder aber zu deinem ausgewählten Stoff passt. Unter Anderem kann es auch sehr aufregend sein, mit einem Knopfloch Akzente zu setzen wenn du das Garn z.B. in einer ausgefallenen Farbe wählst – Probiers doch mal aus !

 

Folgendes Material benötigst du zum Knopfloch Nähen : 

 

Knopfloch Nähen : händisch

 

 

Knopfloch nähen Anleitung

 

 

1.Messe deinen Knopf ab und zeichne dann die Länge deines Knopfes auf dein Stoffstück – im empfehle euch hierfür Schneiderkreide, da Diese leicht wieder abzuwischen ist. Natürlich könnt ihr das aber auch mit einen Stift machen. Denke daran, auch die Miete deines Knopfes einzuzeichnen

2.Öffne das Loch deines Knopfes mit einer kleinen Schere oder einem Nahtrenner. D.h. schneide vorsichtig entlang deiner Markierung. Da es Stoffe gibt, die leicht ausfransen, kann es von Vorteil sein, wenn man die Umrandung des Knopfloches vorab mit ein paar Nadelstichen per Hand fixiert.

3. Nachdem du dein Garn in die Nadel eingefädelt hast, machst du deinen ersten Stich in dem du von hinten am unteren Ende des Lochs durch den Stoff nach oben durchstichst.

Führe dann die Nadel wieder durch das Loch nach unten und fädle deinen Faden einmal durch die entstandene Schlaufe bevor du den Faden fest ziehst.

4.Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis du einmal komplett um dein Knopfloch herum genäht hast.

5.Vernähe dein Faden gut, wenn du am Ende deines Knopfloches angekommen bist. Achte darauf, dass sich der Faden am Knopfloch zumindest an einem kleinen Stück überschneidet, so dass du dein Knopfloch richtig verriegeln kannst.

 

MERKE : Knopfloch Nähen mit der Hand.

  • das Knopfloch vorab mit dem Nahttrenner öffnen
  • immer von unten nach oben stechen und darauf achten, dass du deinen Faden nach jedem Stich durch die Schlaufe fädelst bevor du den Nähvorgang wiederholst
  • Verriegel bzw. vernähe deinen Faden am Ende des Knopfloches gut.

 

Knopfloch nähen

 

 

Der Knopf

 

Um deine Arbeit zu beenden, nähe deinen schönen Knopf per Hand an dein Kleidungsstück an.

Lege dafür das Knopfloch überlappend auf die parallele Seite deines Stoffstückes und zeichne dir mit einem Stift oder einer Schneiderkreide gerne eine Markierung (ein Punkt ist meist ausreichend) auf das gegenüber liegende Stoffstück so dass du weißt, an welcher Stelle du deinen Knopf annähst.

Achte unbedingt darauf, dass die oberen Kanten der beiden Seiten deines Kleidungsstücke bündig abschließen und nicht überlappen – dies würde die Passform deines Kleidungsstückes mindern.

… und schon bist du fertig !

 

 

Da ihr nun gelernt habt, wie Knopfloch nähen funktioniert, könnt ihr diese Technik direkt bei eurem nächsten Projekt : Kissen nähen ausprobieren. Wie das funktioniert könnt ihr HIER nachlesen. Denn nicht nur für Kleidungsstücke eignen sich Knöpfe hervorragend – nein, auch für Kissenbezüge oder Ähnliches sind sie ein echter Hingucker.

Verzichtet bei dieser Anleitung auf den Hotelverschluss und traut euch an die Knopflöcher – sieht super aus und mit etwas Übung werdet ihr viel Freude an schönen Knöpfen haben.

 

 

Kostenloses Stock Foto zu arbeit, aufhänger, ausgeschnitten

 

 

” Nähen ist die Zauberkraft die viel Glück und Liebe schafft”

– eure Susi-Naeht by SimKiSi.